Technik, wo gehst du hin?

Esprit im Leben

Zeige, dass du Geist hast, Homo sapiens.

Gerade war ich in einem Museum für Technik und Industriegeschichte. Es nennt sich ganz frech „museum of science“, London. Als ob Wissenschaft nur Technik und technokratisches Denken wäre….

Die Fülle an Maschinen und Produkten, welche uns die Industrie gegeben hat, ist umwerfend und bringt uns eine enorme Erweiterung unserer Kultur. Ich habe tiefsten Respekt vor den Erfindern und Entwicklern, welche über die Zeit körperliche Arbeit durch maschinelle erstetzen konnten und vor all den Menschen, welche die Entwicklungen, auch unter schlimmsten Bedingungen, umgesetzt haben.

Auch haben mich die neuen Techniken des 3D Druckens beeindruckt und die Entwicklungen in der Werkstoffabteilung (neue Carbon Wunderstoffe).

Doch dann stolpere ich in einen Raum, der „future“ heisst. Dem Besucher werden Fragen gestellt wie: „Was hältst du vom Klonen, sollen wir in Zukunft per Pille entscheiden können, welches Geschlecht unser Kind haben wird und wollen wir das Klima durch Technik beeinflussen? Wollen wir auf dem Mars leben?“

Technik als Technik ist wundervoll und neutral. Doch ihr fehlt mehr und mehr der Sinn, die Vision, die Verbundenheit zum Mensch-sein. Die Fragen sollten lauten: „Wo wollen wir hin? Wollen wir, dass die Technik unsere Kultur gestaltet, oder wollen wir die Technik an uns anpassen? Und damit: wer sind wir wirklich?“

Ich finde, wir sollten zuerst unsere eigene Sinnkrise lösen, bevor wir ethisch fragliche Themen wie Klonen und Gentechnik angehen. Und wir sollten zuerst Planet Erde wieder anständig bewohnbar machen, bevor wir daran denken auf den Mars auszuwandern!

Aus London,

Luke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.